Ausrüstung

Die Feuerwehr Mindelstetten stellt die verfügbare moderne Ausrüstung im Detail dar:

Atemschutz

Zur Fahrzeuggrundausstattung gehören bei der Feuerwehr Mindelstten Atemschutzgeräte der Firma MSA. Hierbar wird als Pressluftatmer der MSA AirMAXX zusammen mit dem Lungenatomaten MSA AutoMAXX verwendet. Eine Besonderheit bei den Geräten ist, dass im Notfall zwei Atemschutzträger über einen Pressluftatmer mit Luft versorgt werden können.

Atemschutz Ausrüstung

Die Diktron- Geräte geben Alarm wenn sich der entsprechende Atemschutzgeräteträger nicht mehr bewegt, und erleichtern somit das Auffinden des Kameraden wenn dieser verunglückt sein sollte.

Masken verwendet die Feuerwehr Mindelstetten die MSA UltraELITE, teilweise auch mit Maskenbrille für Kameraden mit einer Sehschwäche.

Zum Mitführen bei Personensuchen in Gebäuden liegt auf beiden Fahrzeugen je ein Tragetuch und auf dem HLF ein Behälter mit Fluchthaube und Bandschlingen, die vom jeweiligen Atemschutztrupp mitgeführt werden können. Für den Rettungstrupp liegt zusätzlich im Fahrzeug eine Rettungtasche bereit. Diese ist bestückt mit einer weiteren Pressluftflasche, sowie einem weiterem Lungenautomaten.

HURST Rettungssatz

Eines der wichtigsten Werkzeuge zur Durchführung von technischer Hilfeleistung ist der hydraulische Rettungsatz. Das HLF der Feuerwehr Mindelstetten ist mit einem Rettungsatz der Firma HURST ausgestattet. Dieser wird hauptsächlich zur Rettung eingklemmter Personen verwendet. Zum Rettungsatz gehört eine hydraulische Rettungschere, sowie ein hydraulischer Spreizer mit austauschbaren verschieden Langen Armen. Zudem können in Verbindungen mit dem Hydraulikaggregat drei Rettungzylinder unterschiedlicher Größe verwendet werden, diese halten selbst beim Trennen des Aggregates ihren Betriebsdruck aufrecht, wodurch ein paralleles Arbeiten mit den Zylindern, der Rettungsschere und dem Spreizer ermöglicht wird.

Durch das regelmäßige Üben and Autos wird der Umgang und die richtige Verwendung der Geräte sichergestellt.

Wärmebildkamera & Gaswarngerät

 

Die Freiwillige Feuerwehr Mindelstetten besitzt eine  Dräger UCF 7000 Wärmebildkamera. Diese kommt vor allem zur Personenrettung bei Atemschutz Einsätzen und zur Suche nach vermissten Peronen zur Verwendung. Außerdem können damit Glutnester bei Brandeinsätzen lokalisiert werden und somit neutralisiert werden.

Zur gewärleistung der Sicherheit bei Atemschutzeinsätzen verfügt die Feuerwehr Mindelstetten über ein Gaswarngerät, welches den Träger darüber informiert, ob sich ein Explosionsfähiges Gasgemisch im Raum befindet.

Zudem verfügen wir über ein weiteres Gerät, das den Benutzter über einen niedrigen Sauerstoffgehalt sowie explosive Gemische und toxische Gase in der Umgebung informiert.

SMS Alamierung

Zur zuverlässigeren Alarmierung der Einsatzkräfte wurde in der Freiwillgen Feuerwehr Mindelstetten ein SMS-Alarmierungssystem eingerichtet. Dieses ersetzt zwar nicht die Sirene, gibt jedoch den Feuerwehrleuten die Einsatzart im vorraus bekannt und kann dabei helfen auch außerhalb der Reichweite der Sirene noch für den Einsatz alarmiert zu werden.